Projektverlauf ehrenWERT.

Von unserem Logo auf Ihrem Flyer über Abschlagszahlungen bis zum Projektbericht: Wenn Sie eine Zusage zur Förderung bekommen haben und Ihr Projekt gestartet ist, gibt es noch einige Punkte zu beachten.

Eine Frau und zwei Männer, darunter Klosterkammer-Präsident Hans-Christian Biallas, stehen in einem Hörsaal.

Klosterkammer und Landesregierung fördern eine Studie zur Qualifikation von Ehrenamtlichen: Prof. Dr. Karsten Speck, Claudia Schröder vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung sowie Klosterkammer-Präsident Hans-Christian Biallas, bei der Auftaktveranstaltung.
Foto: Thomas Damm

Wir legen Wert auf eine gemeinsame Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit unseren Förderpartnern. Für Abstimmungen zu Presseterminen, zur Gestaltung von Flyern und Plakaten und zur Verwendung unseres ehrenWERT.-Logos nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt zu unserer Pressestelle auf. Alle wichtigen Vorgaben hierzu haben wir für Sie in einem Merkblatt für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zusammengefasst.

Grundsätzlich zahlen wir Ihnen unsere Fördermittel nach Projektende aus. Dennoch können Sie im Projektverlauf unter bestimmten Umständen Abschlagszahlungen erhalten.

Nicht alle Entwicklungen sind planbar, deshalb können wir Veränderungen Ihres Projekts genehmigen. Dafür ist es notwendig, dass Sie uns finanzielle oder grundlegende inhaltliche Veränderungen unverzüglich mitteilen.

Nach Projektende legen Sie uns einen Verwendungsnachweis vor. Dieser besteht aus einem rechnerischen Nachweis und einem Sachbericht mit drei bis fünf aussagekräftigen Digitalfotos. Der inhaltliche Sachbericht ermöglicht uns einen Einblick in Projektverlauf und Zielerreichung. Weitere Hinweise finden Sie unter dem Punkt Häufige Fragen zu ehrenWERT.