Startseite   |   Sitemap   |   Datenschutz   |   Impressum
Zur Startseite

Förderungen

Seit fast 200 Jahren unterstützt die Klosterkammer Hannover aus den Erträgen der von ihr verwalteten Stiftungen Vorhaben in den Bereichen Kirche, Bildung und Milde Zwecke. Allein von 2004 bis 2014 wurden mehr als 2300 Projekte mit rund 35,9 Millionen Euro Fördermitteln unterstützt.

Derzeit stehen jährlich etwa drei Millionen Euro für die Projektförderung durch die vier von der Klosterkammer Hannover verwalteten Stiftungen zur Verfügung:

  • dem Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds
  • dem Hospitalfonds St. Benedikti in Lüneburg
  • dem Domstrukturfonds Verden
  • dem Stift Ilfeld.

Der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds gehört mit seinem Fördervolumen zu den großen niedersächsischen Förderstiftungen und mit seinem Vermögen zu den 5% der größten Stiftungen in Deutschland.

Wenn Sie eine Projektförderung bei der Klosterkammer Hannover beantragen möchten, finden Sie hier unsere Förderkonzeption, die unsere Schwerpunkte darstellt und unsere geltenden Förderbedingungen.

Die Klosterkammer Hannover fördert Projekte in weiten Teilen Niedersachsens, aber nicht überall. Ob Ihr Projekt im Fördergebiet der Klosterkammer Hannover liegt, erfahren Sie hier.

Wie Ihr Antrag aussehen soll, welche Unterlagen wir benötigen und welche Fristen einzuhalten sind, erfahren Sie unter dem Punkt Förderanträge.

Ihre Fragen sind oft auch die Fragen anderer Antragsteller. Einige Antworten gibt es deshalb unter dem Punkt Häufige Fragen. In einem Flyer (PDF | 3,74 MB) haben wir für Sie die wichtigsten Informationen rund um die Fördermöglichkeiten der Klosterkammer Hannover zusammengestellt.

Nehmen Sie bei Fragen Kontakt mit uns auf. Wir stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung und beraten Sie gerne bei der Vorbereitung des Antrags. Besonders bei höheren Antragssummen ist ein vorhergehendes telefonisches oder persönliches Beratungsgespräch empfehlenswert. Zu den Förderaussichten einzelner Anträge können wir allerdings keine verbindliche Auskunft geben.

Transparenz ist für die Klosterkammer Hannover ein wichtiges Thema – nicht nur im Förderbereich. Daher haben wir an der Studie „Learning from Partners“ teilgenommen. In dieser Online-Umfrage eines unabhängigen wissenschaftlichen Instituts konnten Förderpartner ihr Feedback zur Zusammenarbeit mit der Klosterkammer abgeben. Die Ergebnisse der Studie vom Oktober 2015 finden sie hier.

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat eine Broschüre „So fördern Stiftungen“ (3,2 MB) herausgegeben, die Ihnen eine erste Hilfe bei Antragstellung und der Zusammenarbeit mit Stiftungen gibt. Weitere Informationen zur Arbeit des Verbandes finden Sie auf der Homepage: http://www.stiftungen.org.

Ansicht vergrößern
Mit "Christoph Life" förderte die Kloster-
kammer ein weltweit einzigartiges Projekt - einen voll beweglichen Luftrettungs-Simulator in High-End-Qualität mit Original-Innenausstattung und hochmoderner Patientensimulator-Puppe. Der Trainingshubschrauber dient der Ausbildung im Johanniter-Akademie Bildungsinstitut Hannover. "Christoph Life" ist ein Projekt in Trägerschaft der Traumastiftung gGmbH und des Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Kooperation mit der Medizinischen Hochschule Hannover.
Foto: Middeke Photographie

Ansicht vergrößern
Zu den Sponsoren des vom Nds. Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration ins Leben gerufenen Nds. Familienpreises 2009 "Familien in Bewegung" gehörte auch die Klosterkammer. Den 1. Preis gewann die Lüneburger Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde für ihre Familien-Wochenend-Angebote.
Foto: Carsten Schick/Hannover
Klosterkammer Hannover  •  Eichstraße 4  •  30161 Hannover  •  Tel.: 0511 - 3 48 26 - 0  •  Fax: 0511 - 3 48 26 - 299  •  E-Mail: info@klosterkammer.de