24.09.2011

Hans-Christian Biallas offiziell als Präsident der Klosterkammer Hannover eingeführt

Festakt am 24. September 2011 im Kloster Barsinghausen

Vor dem Festakt: Klosterkammer-Präsident Hans-Christian Biallas begrüßt die Nds. Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka, in der festlich geschmückten Klosterkirche Barsinghausen.
Foto: Jens Schulze

Niedersachsens Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka, hat am 24. September 2011 den ehemaligen Pastor und langjährigen CDU-Landtagsabgeordneten Hans-Christian Biallas offiziell in das Amt des Klosterkammer-Präsidenten eingeführt. Dem Festakt mit anschließendem Empfang im Kloster Barsinghausen wohnten über 400 Repräsentanten aus Politik, Kirche, Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt Barsinghausen bei.

Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Wanka bezeichnete in ihrer Rede die theologische und politische Kompetenz des neuen Präsidenten als wichtige Voraussetzung für die Leitung der Klosterkammer, für die es künftig darauf ankomme, sich noch besser im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeld zu positionieren.

Der Stellvertretende Ministerpräsident des Landes Niedersachsen und Nds. Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Jörg Bode, überbrachte die Grüße des Nds. Ministerpräsidenten und wertete die Anwesenheit der zahlreichen politischen Vertreter als Zeichen der Wertschätzung der Klosterkammer.

Der Hildesheimer Generalvikar, Prälat Dr. Werner Schreer, lobte die traditionell ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen den katholischen Bistümern in Niedersachsen und der Klosterkammer Hannover.

Mit sehr persönlichen Worten aus Cuxhavener Sicht ging der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, auf den in Cuxhaven begonnenen beruflichen und politischen Lebensweg von Hans-Christian Biallas ein.

Ralf Meister, Landesbischof der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers, der die Andacht zu Beginn des Festaktes hielt, wies in seiner Ansprache darauf hin, dass nach lutherischem Verständnis jedes öffentliche Amt in Verantwortung vor Gott auszuüben sei.

Klosterkammerpräsident Hans-Christian Biallas kündigte in seiner abschließenden Rede an, für mehr öffentliche Transparenz der Klosterkammer zu sorgen und ein größeres Schwergewicht auf die Förderung von Projekten im Bereich des Ehrenamtes zu legen.

Ansprache des Präsidenten der Klosterkammer Hannover am 24.09.2011 (PDF | 56 KB)