10.08.2011

Justizminister Bernd Busemann informiert sich über Stiftungsaufgaben

Rund drei Millionen Euro jährlich vergibt die Klosterkammer für soziale, schulische und kirchliche Projekte.

Dipl.-Rest. Kirsten Schröder erläutert Minister Bernd Busemann (rechts) und Klosterkammer-Präsident Hans-Christian-Biallas ein aktuelles Projekt der Restaurierungswerkstatt.
Foto: Klosterkammer 

Anlässlich seines Besuches in der Klosterkammer am 10. August 2011 informierte sich der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann insbesondere über die vielfältigen Stiftungsaufgaben der Einrichtung. Präsident Hans-Christian Biallas erläuterte dem Minister die stiftungsrechtlichen Bestimmungen, nach denen die Klosterkammer Vorhaben fördert. Rund drei Millionen Euro jährlich vergibt die Klosterkammer für soziale, schulische und kirchliche Projekte.

"Diese Förderung ist nur möglich, weil die Klosterkammer entsprechende Einnahmen aus der Verpachtung von Grundstücken und landwirtschaftlichen Flächen erzielt", erklärte Biallas seinem hochrangigen Gast. Darüber hinaus ist die Klosterkammer unter anderem für die bauliche Unterhaltung von 20 Kloster- und Stiftsanlagen sowie 43 Domen und Kirchen unmittelbar zuständig. Dazu gehören auch die Aufgaben des Denkmalschutzes. Über entsprechende Maßnahmen des Denkmalschutzes konnte sich Minister Busemann in der zentralen Restaurierungswerkstatt der Klosterkammer selbst einen Eindruck verschaffen.