16.09.2011

Klosterkammer-Präsident besucht Projekt "FachWerk"

Neue Chancen für Schulverweigerer

Auf dem Gelände des Projekts "FachWerk": Hans-Christian Biallas und Dr. Peter Engelen pflanzen einen Baum als Zeichen der Verbundenheit.
Foto: Nella Shoshina

Die Werk-statt-Schule Hannover hat mit dem "Projekt FachWerk" ein Konzept entwickelt, um dem stetig wachsenden Problem der Schulflucht entgegenzuwirken. Gelernt wird nicht mehr in herkömmlichen Klassenräumen, sondern in Werkstätten, wo praxisnahes Wissen vermittelt wird und Lernerfolge unmittelbar sichtbar werden. Für die Einrichtung der Werkstätten stifteten die Klosterkammer Hannover und die TUI Stiftung jeweils 50.000 Euro.

Der Präsident der Klosterkammer Hans Christian Biallas und Dr. Peter Engelen, Mitglied des Kuratoriums der TUI-Stiftung, informierten sich am Freitag, den 16. September 2011, über den aktuellen Stand des Projektes und pflanzten auf dem neuen Gelände einen Baum als Zeichen der Verbundenheit. Beide zeigten sich erfreut, dass "FachWerk" bereits erste Erfolge verzeichnen kann. Von fünf Schülern, die im letzten Schuljahr im Projekt waren, besuchen drei wieder regelmäßig die Schule.