13.12.2011

Klosterkammerpräsident überreicht Förderscheck für Schulbiologiezentrum Hannover

Unterstützung für die Umstrukturierung der Bibliothek

Klosterkammer-Präsident Hans-Christian Biallas (rechts) überreicht den Förderscheck für das Schulbiologiezentrum Hannover an (v.l.) Kultur- und Schuldezernentin Marlis Drevermann, den Vorsitzenden des Fördervereins des Schulbiologiezentrums Hans-Dieter Keil-Süllow und die Leiterin des Schulbiologiezentrums Dr. Regine Leo.
Foto: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Hannover

Die Klosterkammer Hannover hat dem Schulbiologiezentrum Hannover (SBZ) Fördermittel für die Umstrukturierung seiner Bibliothek zur Verfügung gestellt. Das SBZ will aus seinem umfangreichen Buchbestand eine systematisch erfasste und klassifizierte Fachbibliothek aufbauen. Die Bücher und Lernmaterialien sollen künftig nicht nur vor Ort zugänglich, sondern auch ausleihbar sein.

Das Schulbiologiezentrum bietet seit mehr als 25 Jahren interaktive und lebendige Angebote zu naturwissenschaftlichen Themen. Die Ausrichtung des Zentrums entspricht einem wesentlichen Anliegen der gegenwärtigen Bildungspolitik, nämlich schon früh das Interesse der Kinder an den Naturwissenschaften zu wecken.

Außer Kindern, Schülerinnen und Schülern nutzen auch Studentinnen und Studenten, Lehrkräfte und Umweltorganisationen den Bestand. Einige der Bücher finden sich in keiner anderen Bibliothek Hannovers.

Am 13. Dezember übereichte Klosterkammer-Präsident Hans-Christian Biallas im Rahmen eines Pressegespräches im Schulbiologiezentrum einen Förderscheck in Höhe von 11.040 Euro an die hannoversche Kultur- und Schuldezernentin Marlis Drevermann.

Dabei sagte der Klosterkammer-Präsident: "Das Schulbiologiezentrum ist für Hannover ein enorm wichtiger Ort der Wissensvermittlung: Hier wird nicht nur außerhalb der Schule gelehrt und gelernt, sondern vor allem werden die Inhalte in pädagogisch wertvoller Weise für die Schüler in der Praxis erlebbar. Der Zugang zu dem Wissen, das in der Bibliothek des Schulbiologiezentrums ruht, ist von elementarer Bedeutung für das Erlernen von wissenschaftlichen Grundlagen und Zusammenhängen. Daher waren wir gerne zu einer Vollfinanzierung des Projektes bereit."