28.09.2011

Weitere 255.000 Euro für Förderprojekte

Dritten Sitzung Ende August dieses Jahres: Der Zuwendungsausschuss der Klosterkammer entschied sich für die Förderung von fünfzehn Projekten

Projekt SINA
Foto: Sina e.V.

Gefördert werden Projekte in Hannover, aber auch in Hildesheim, Hameln, Göttingen und Lingen. Die bewilligten Summen reichen von 5.000 Euro für ein Schülerprojekt des Deutschen Theaters in Göttingen bis zu 85.000 Euro für das Diakonische Werk Hannover, das mit dieser Zuwendung das dreijährige Ausbildungsprogramm „SINA“ für einen weiteren Jahrgang junger alleinerziehender Mütter durchführen kann.

Die geförderten Projekte reichen von baulichen Erhaltungs- und Sanierungsarbeiten über Maßnahmen zur Herstellung von Barrierefreiheit hin zu diversen musikalischen Projekten. Im Bereich der Hannoverschen Landeskirche wird „NEULAND“ im kommenden Jahr Kirchenmusik an ungewöhnlichen Orten des öffentlichen Lebens hörbar machen. Mit insgesamt acht unterschiedlichen Veranstaltungsformaten bietet das Projekt des Michaelisklosters Hildesheim dem Publikum die Möglichkeit, diese Musik auf verschiedene Weise zu erleben.

Mit Hilfe der Fördersumme von 25.000 Euro wird die Jugendwerkstatt Hameln Appartements für junge benachteiligte Menschen bauen. Mit Hilfe von pädagogischen Fachkräften lernen die zukünftigen Bewohner der Appartements eigenständig zu leben.

Die Fachbibliothek des Schulbiologiezentrums Hannover ist über die Jahre zu einem beachtlichen Bestand angewachsen. Um die Bibliothek in angemessener Weise nutzen zu können, ist eine Umstrukturierung von Nöten. Diese Umstrukturierung wird durch die Klosterkammer Hannover finanziert.