04.07.2012

Wirtschaftsminister würdigt Lachsinfo-Center

Jörg Bode besucht Stand der Arbeitsgemeinschaft Oker e.V. auf ESF-/EFRE-Messe

Klosterkammer-Präsident Hans-Christian Biallas (links) und  Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode auf der ESF-/EFRE-Messe in Hannover.
Foto: Klosterkammer/Kristina Weidelhofer

Als ein Beispiel nachhaltiger Förderung würdigte Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode das Lachs-Infocenter im Klostergut Wöltingerode bei seinem Besuch auf der ESF-/EFRE-Messe in Hannover. Klosterkammer-Präsident Hans-Christian Biallas begrüßte den Minister am Stand der Arbeitsgemeinschaft Oker e.V.: Für die Ausstellung im HCC Congress Centrum wurde das von der Arbeitsgemeinschaft initiierte Lachs-Infocenter als Best-Practice-Projekt ausgewählt.

In einem attraktiven touristischen Umfeld werben die Initiatoren mit dem Center seit dem vergangenen Jahr um die Rückkehr des "Königs der Fische", der sich nach Meinung von Reinhard Staats, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Oker e.V., für Ökologie und Tourismus gleichermaßen auszahlen kann. Die Klosterkammer hat das Projekt mit rund 100.000 Euro unterstützt, einerseits mithilfe von Zuwendungen in Höhe von 50.000 Euro. "Den anderen Part hat unsere Bauabteilung geleistet und das alte Mühlengebäude auf dem Klostergut statisch gesichert sowie die Planung für die Ausgestaltung der Räume und die Bauleitung übernommen", sagte Hans-Christian Biallas. Das Lachs-Center Wöltingerode wird über das Programm "Nachhaltige Entwicklung" aus Mitteln des Landes und des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.