Aktuelles

  • Nach jahrhundertelanger Reise zurück in Hildesheim Klosterkammer fördert Ersteigerung eines mittelalterlichen Buches

    In der Dombibliothek Hildesheim schaute sich Klosterkammer-Präsidentin Dr. Thela Wernstedt mehrere über 500 Jahre alte Bücher an. Deren Kauf hatte die Klosterkammer gefördert. Eines davon befindet sich erst seit wenigen Monaten in der Bibliothek.

    mehr dazu

  • Dr. Thela Wernstedt als Klosterkammer-Präsidentin eingeführt Knapp 300 Gäste nahmen am Festakt im Kloster Wennigsen am 1. Juni 2024 teil

    Dr. Thela Wernstedt ist seit dem 13. September 2023 als Präsidentin der Klosterkammer Hannover tätig. Am 1. Juni 2024 wurde sie von Falko Mohrs, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, feierlich in ihr Amt eingeführt.

    mehr dazu

  • Abgeschnittene Jungbäume und zerstörter Zaun im Wald Klosterforsten zeigen Sachbeschädigung im Deister an

    Schäden auf Forstflächen bei Barsinghausen und Wennigsen: 30 abgeschnittene junge Douglasien und ein Schutzzaun, der niedergetreten oder überfahren wurde.

    mehr dazu

  • Ausstellungseröffnung im Kloster Mariensee 70 Besucherinnen und Besucher kamen zur Vernissage

    Sieben Künstlerinnen und Künstler zeigen seit dem 5. Mai 2024 ihre Arbeiten im Kloster Mariensee. Die Schau trägt den Titel: „Unter einem Dach. Kunst im Kloster 2004-2024“.

    mehr dazu

  • Schwerpunkt erneuerbare Energien: Neuer Newsletter erschienen Als PDF zum Nachlesen und Beiträge zum Anhören im Internet verfügbar

    In der Mai-Ausgabe von „Klosterkammer aktuell“ liegt der Schwerpunkt auf dem Thema der erneuerbaren Energien.

    mehr dazu

  • Führungen, Veranstaltungen und Ausstellungen In den Klöstern Wienhausen und Lüne gibt es ab Ostern viel zu entdecken

    Mit der Saisoneröffnung Anfang April 2024 starten wieder regelmäßige Angebote zu Führungen in vielen Klöstern und Stiften im Verwaltungsbereich der Klosterkammer. Vor dem Kloster Wienhausen ist eine Open-Air-Ausstellung mit neuen Fotos zu sehen.

    mehr dazu

Veranstaltungen

Kloster LüneThemenführung: Das Museum für sakrale Textilkunst

20.06.2024, 17:30 Uhr

Die mittelalterlichen Textilarbeiten aus der Zeit zwischen dem 13. und 16. Jh. sind gestickte Glaubensinhalte und zeugen von tiefer klösterlicher Frömmigkeit und Gottesdienstlichen Gebräuchen in jener Zeit. Birgit Zoder und Friderike Kernbach erläutern die mittelalterlichen Stick- und Färbetechniken und sowie die Bildinhalte, die das profunde theologische Wissen der Stickerinnen spiegeln. Bitte melden Sie sich im Büro unter Tel. 04131/52318 oder per Mail: info@kloster-luene.de an.


Kloster LüneAbendvesper

Das Kloster Lüne lädt gemeinsam mit der Kirchengemeinde zur Abendvesper auf dem Nonnenchor ein. Das ökumenische Abendgebet beinhaltet gesungene Psalmen, Lesungen und Momente der Stille. Die Vesper ist zu erleben am 28. Juni 2024 ab 17:30 Uhr im Kloster Lüne, Am Domänenhof, 21337 Lüneburg, Treffpunkt Brunnenhalle. Mit dem Geläut gegen 18 Uhr, zu dem das Vaterunser gebetet wird, endet die Vesper. Weitere Informationen unter Telefon (04131) 52318.


Kloster LüneTag der Backsteingotik

15.06.2024, 16:00 Uhr

Rund um diesen Tag laden zahlreiche Mitglieder der Europäischen Route der Backsteingotik zu besonderen Aktionen, spannenden Führungen und exklusiven Einblicken ein. Erfahren Sie mehr über die Geschichte und Entwicklung der Backsteingotik auf einem Rundgang im Kloster Lüne mit fachkundiger Begleitung durch den Archäologen Prof. Dr. Edgar Ring von der Universität Hamburg. Die Teilnahme ist kostenlos. 


Stift FischbeckOrgelkonzert der Hillebrand-Berner Orgel

16.06.2024, 17:00 Uhr

Das Stift Fischbeck lädt für Sonntag, 16. Juni, zu einem besonderen Orgelkonzert ein. Zu Gast sind Kirchenmusik- und Orgel-Studierende der Hochschule für Musik Detmold aus der Klasse von Prof. Matthias Neumann. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Im Zentrum des Programms stehen Werke von Johann Sebastian Bach: Neben seiner berühmten Fantasie und Fuge in g-Moll wird auch die zwar unbekanntere,
aber ebenfalls groß angelegte Toccata in E-Dur erklingen, die sich an norddeutschen Vorbildern eines Dieterich Buxtehude orientiert. Das Konzert in der Stiftskirche dauert etwa 60 Minuten. Der Eintritt ist frei,
um Spenden wird gebeten.