Tochterunternehmen

Mutter von neun Töchtern: der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds ist an neun privatrechtlichen Gesellschaften als Allein- oder Mehrheitsgesellschafter beteiligt. Sie alle stehen mit der Arbeit der Klosterkammer in Zusammenhang.

Ein moderner Eingangsbereich zu einem Bürogebäude: Der Sitz der Liemak Immobilien GmbH in der hannoverschen Spohrstraße.

Der Sitz der LIEMAK Immobilien GmbH in der hannoverschen Spohrstraße.
Foto: Frauke Schmitz

LIEMAK Immobilien GmbH

Die LIEMAK Immobilien GmbH ist Projektentwickler für Erbbaurechtsgrundstücke und führt Wohnbauprojekte auf Flächen der Klosterkammer durch. Als Dienstleister übernimmt sie die Bauherrenvertretung für Erschließungs- und Bauvorhaben und vermarktet Grundstücke. Die Klosterkammer Hannover hat die LIEMAK GmbH 2009 gegründet und die Gesellschaft 2014 in die LIEMAK Immobilien GmbH umfirmiert. Der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds ist Alleingesellschafter.

Geschäftsführung: Friederike Bock und Sylva Viebach

Mehr Informationen unter:

www.liemak.de


LIEMAK IT GmbH

Die LIEMAK IT GmbH bietet kleinen bis mittelgroßen Organisationen IT-Dienstleistungen an. Sie baut IT-Infrastruktur auf und entwickelt individuelle Softwarelösungen. Die Gesellschaft übernimmt außerdem für Kommunen, Stiftungen, kirchliche Organisationen und andere Erbbaurechtsausgeber die Verwaltung von Erbbaurechten und berät in der strategischen Ausrichtung dieser Liegenschaften. Die Gesellschaft wurde 2014 errichtet. Alleingesellschafter ist der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds.

Geschäftsführung: Dr. Matthias Nagel

Mehr Informationen unter:

www.liemak.de


Der mit Efeu bewachsene Eingangsbereich zum Klosterhotel Wöltingerode.

Das Klosterhotel Wöltingerode in Vienenburg bei Goslar.
Foto: Klosterhotel Wöltingerode

Cellerar GmbH

Die Cellerar GmbH ist ein Dienstleister in den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Handel beispielsweise für Kultureinrichtungen und Stiftungen. Sie betreibt das Klosterhotel, den Klosterkrug und die Klosterbäckerei Wöltingerode, das Café und Restaurant in der Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg, das Café und Restaurant des Casinos im Bergwerk Rammelsberg sowie „OS – Das Marktrestaurant“ im Knochenhaueramtshaus, seit dem 16. Jahrhundert Gildehaus des Schlachterhandwerks am Hildesheimer Markt. Außerdem berät und unterstützt die Cellerar GmbH das Kloster Wennigsen bezüglich des Seminarbetriebes. Der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds ist Alleingesellschafter.

Geschäftsführung: Markus Grüsser

Mehr Informationen unter:

www.cellerar.info

www.klosterhotel-woeltingerode.de

www.os-marktrestaurant.de


Spirituosen der Kloster Wöltingerode Brennen und Brauen GmbH: Seit Februar 2016 in neuem Design.
Foto: Klosterkammer/Kristina Weidelhofer 

Kloster Wöltingerode Brennen und Brauen GmbH

Die Kloster Wöltingerode Brennen und Brauen GmbH wurde 2012 als Klostergutsbrauerei Wöltingerode GmbH gegründet. Die Gesellschaft betreibt eine Brauerei in Altenau im Oberharz und vertreibt Getränke unterschiedlicher Art. 2015 wurde die Spirituosenherstellung des Klosterguts Wöltingerode übernommen. Alleingesellschafter ist der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds.

Geschäftsführung: Markus Grüsser

Mehr Informationen unter:

www.woeltingerode.de

www.altenauer-brauerei.de


Eine moderne Ausstellung mit Vitrinen und multimedialen Stationen zum Leben des Lachses.

Die multimediale Ausstellung in Wöltingerode bietet Informationen zum Leben der Lachse.
Foto: Designbüro Peter Pohl/Vechelde/Vollstedt

Naturraum Oker gGmbH

Die Naturraum Oker gGmbH, gegründet 2014, bietet öffentliche Ausstellungen, Fortbildungen und Vorträge zu Fragen des Natur- und Artenschutzes an. Sie betreibt das Lachs-Informationscenter, das sich auf dem Gelände des Klostergutes Wöltingerode befindet. Die Dauerausstellung informiert über die Lebensräume des Lachses. Der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds ist Alleingesellschafter.

Geschäftsführung: Markus Grüsser


Klosterforsten-Management GmbH

Die Klosterforsten-Management GmbH bietet seit 2014 Dienstleistungen im Umwelt-, Forst- und Jagdwesen für Dritte an. Beispiele sind die Planung, Ausführung und Pflege von Kompensationsmaßnahmen oder die Bewirtschaftung von Waldflächen wie für das Stift Ilfeld in Thüringen. Alleingesellschafter ist der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds.

Geschäftsführung: Constantin von Waldthausen


Maschinengemeinschaft Kleiner Deister Agrar GbR

Die Maschinengemeinschaft Kleiner Deister Agrar GbR besteht seit 2002. Ihre Aufgabe ist es, die landwirtschaftlichen Betriebe der Gesellschafter zu fördern. Ein Beispiel ist die gemeinschaftliche Nutzung von Maschinen. Der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds ist der Hauptgesellschafter.

Geschäftsführung: Georg Tidow


Im Vordergrund sind gelbe Rapsfelder und im Hintergrund ein Wald zu sehen - dazwischen liegt die Biogasanlage der Bioenergie Kleiner Deister GmbH.

Der Blick auf die Biogasanlage bei Wülfinghausen.
Foto: Klosterkammer/Corinna Lohse

Bioenergie Kleiner Deister GmbH

Die Bioenergie Kleiner Deister GmbH entstand 2007. Die Gesellschaft betreibt eine Biogasanlage. Mit dem Biogas wird elektrische Energie zur Einspeisung in das Stromnetz gewonnen. Die entstehende Abwärme geht in ein Nahwärmenetz ein. Der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds ist Mehrheitsgesellschafter der GmbH.

Geschäftsführung: Georg Tidow


Das Team der Landwirtschaftlichen Dienstleistungsgesellschaft Wulfsode GmbH: Vier Personen stehen von einem Traktor.

Das Team der Landwirtschaftlichen Dienstleistungsgesellschaft Wulfsode GmbH mit Geschäftsführer Jost von Freier (2. v. l.). 
Foto: Gesa Tappert

Landwirtschaftliche Dienstleistungsgesellschaft Wulfsode GmbH

Seit 2013 ist die Landwirtschaftliche Dienstleistungsgesellschaft Wulfsode GmbH mit Beratung, Management und Lohnarbeit in der Landwirtschaft für Gesellschafter und Dritte befasst. Die Gesellschaft bewirtschaftet unter anderen die Flächen des Klostergutes Wulfsode. Der Allgemeine Hannoversche Klosterfonds ist Mehrheitsgesellschafter der GmbH.

Geschäftsführung: Jost von Freier

Mehr Informationen unter:

www.ldwulfsode.de