Klosterkammerfest

Am 25. August 2018 präsentierte die Klosterkammer Hannover mit dem Landessportbund Niedersachsen, Antenne Niedersachsen und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und der Landeskirche in Braunschweig eine Festmeile in Wöltingerode. Von 11 bis 22 Uhr standen bei freiem Eintritt Angebote für die ganze Familie auf dem Programm.

Für musikalischen Genuss beim Klosterkammerfest zum 200-jährigen Jubiläum sorgten – neben Star-Gast Laith Al-Deen mit seiner Band – die Hannover Harmonists mit einem A-cappella-Konzert in der Klosterkirche sowie Sofia Stark und Johannes Falk auf der Bühne.

Der Mannheimer Sänger Laith Al-Deen spielte mit seiner Band Lieder seines aktuellen Albums „Bleib unterwegs“, das bei Veröffentlichung direkt auf Platz 1 der deutschen Albumcharts landete. Johannes Falk, der schon mit Philipp Poisel auf Tournee war, präsentierte Lieder aus seinem Album „Von Mücken und Elefanten“. Sofia Stark startete in das Vorprogramm mit gefühlvollen Melodien. Die Hannover Harmonists sangen a-cappella in der Klosterkirche. Neben geistlichen Liedern hatten sie auch weltliche Klassiker im Programm und begeisterten damit die Gäste in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche.

Auf der Bühne erlebten die Gäste ab mittags ein buntes Programm: Klosterkammer-Präsident Hans-Christian Biallas, Kammerdirektor Andreas Hesse und Goslars Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk eröffneten das Klosterkammerfest. Danach waren kurze Talk-Runden im Wechsel mit rasanten Sport-Einlagen der regionalen Vereine zu sehen, die im Landessportbund organisiert sind. Tobias Glawion, Chefredakteur des Evangelischen Kirchenfunks Niedersachsen-Bremen (ekn), moderierte die Gespräche. Die Themen reichten von der modernen Stiftungsarbeit, dem Pflegen und Erhalten historischer Gebäude über Kloster im Wandel der Zeit bis zum Natur-Erlebnis in den Klosterforsten mit dem neuen Waldpädagogik-Angebot.

In der Jukebox trafen sich Gabriele Wach, Vizepräsidentin des Landessportbundes; Arend de Vries, geistlicher Vizepräsident des Landeskirchenamtes Hannover; Hans-Christian Biallas, Klosterkammer-Präsident; Reinhard Rawe, Vorstandsvorsitzender des Landessportbundes; Tobias Glawion, Chefredakteur des Evangelischen Kirchenfunks Niedersachsen-Bremen, (v. l.) mit den Blechbläsern von Vision Kirchenmusik. Foto: Harald Koch

Einblick in die Arbeit der Klosterkammer

Auf dem großzügigen Gelände des ehemaligen Klosters Wöltingerode bei Goslar zeigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klosterkammer, wie vielseitig die Bau- und Kunstpflege, die Förderungen, die Liegenschaften und die Klosterforsten sind. Am Stand der Klosterforsten konnten Besucher ihr Wald-Wissen testen und typische Waldmaterialien auf einem Barfußpfad erspüren. Die Abteilung Liegenschaften brachte einen Bagger zum Bestaunen und Beklettern mit. Bei der Abteilung Bau- und Kunstpflege gaben die Restauratorinnen und Restauratoren Einblick in ihre Arbeit und die Besucher konnten mit einem 3D-Puzzle zu Konstrukteuren eines Fachwerkhauses werden.

Die Abteilung Förderungen holte spannende Förderprojekte nach Wöltingerode, die zum Programm beitragen haben. Darunter waren beispielsweise die lebendige Jukebox der Vision Kirchenmusik, bei der zwölf Musiker in einem Bauwagen auf Zuruf live spielten. Unterhaltung boten auch ein Musik- und Sport-Programm, Kultur und Kleinkunst sowie zahlreiche Mitmach-Angebote. Die Cellerar GmbH, ein Tochterunternehmen der Klosterkammer, sorgte für Speisen und Getränke. Die Brennen und Brauen GmbH hat Führungen durch die Klosterbrennerei angeboten.

Sportlich aktiv

Unter dem Motto „Der Sport bewegt Wöltingerode“ präsentierte der LandesSportBund Niedersachsen e.V. vielfältige Sportangebote zum Kennenlernen und Mitmachen. Geschicklichkeit und starke Nerven waren zum Beispiel beim Kistenklettern gefragt, im „Aerotrim“, dem dreiachsigen Astronautentrainer, konnten Besucher Schwerelosigkeit erleben. „Bungeerun“ und „Piratenleiter“ luden zum Wettkampf ein. Verbände und Vereine aus der Region zeigten, was sie zu bieten haben – von Golf, Fußball und Tischtennis bis Skisport und Segelflug. Interessierte jeder Altersstufe konnten sich informieren und ausprobieren.

Für Kinder

Im Zirkuszelt war Programm nicht nur, aber insbesondere für die jungen Gäste zu erleben. Von der Klosterkammer geförderte Projekte bieten Lesungen, Puppentheater und Zirkus-Shows an. Vom Bilderbuchkino für Kinder ab vier Jahren vom Literarischen Zentrum Göttingen bis zur Zirkus-Show mit dem Zirkus Salto aus Hannover und dem großen Mitmachzirkus für alle standen Spannung und Abwechslung auf dem Programm.

Zirkus Salto Foto: Jörg Kölling

Aus Kirchen und Klöstern

Die Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und die Landeskirche in Braunschweig präsentierten sich gemeinsam mit von der Klosterkammer verwalteten Klöstern. Ausprobieren konnten sich Gäste an Hammer und Meißel unter Anleitung eines Steinbildhauers im Zelt des Klosters Wülfinghausen. Für besinnliche Momente und ein Innehalten sorgten kurze Gebete zu jeder vollen Stunde in der Klosterkirche, begleitet von Harfenmusik. Stündlich gab es außerdem Führungen durch die Klosterkirche speziell für Kinder. Das Kloster Mariensee bot Einblick in die Arbeit im Skriptorium, wo Mönche und Nonnen einst Bibeln abschrieben. Das Kloster Wienhausen zeigte eine Einführung in die Sticktechnik des Klosterstichs.

Kunst entdecken

Der hannoversche Künstler und Fotograf Uwe Stelter präsentierte die Foto-Installation zum „Click im Kloster“-Workshop vom 7. April 2018 in Wöltingerode. Eine Gruppe von Foto-Begeisterten war zusammen mit Uwe Stelter auf dem Gelände mit der Kamera unterwegs. Eine Zusammenstellung von 28 Bildern der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist auf der großformatigen Tafel ausgestellt, die neben dem Haupteingang zum Gelände aufgestellt ist.

Die Vernissage der neuen Ausstellung von Eike Gertz und Hiltrud Menz fand im Künstlerhaus statt. Der Skulpturengarten hinter dem Künstlerhaus hatte geöffnet und auf dem Parkplatz des Klosterhotels stellten verschiedene Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Bildhauerei und Malerei ihre Werke aus, führten Arbeiten vor und boten Porträtzeichnen und Kinderschminken an.

Video-Botschaft zum Fest

Hier finden Sie einen kurzen Clip zum Klosterkammerfest mit einer Video-Botschaft von Star-Gast Laith Al-Deen.

2018 © Klosterkammer Hannover
2018 ℗ Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen GmbH


Haben Sie eine Frage zum Klosterkammerfest? Dann wenden Sie sich bitte an:

Sabine Löser
Veranstaltungsorganisation
Telefon: +49 511 34826-207
Fax: +49 511 34826-599
E-Mail: sabine.loeser(at)klosterkammer.de 

Wir danken unseren Partnern für die Unterstützung: