27.07.2020

Kultur im Klostergarten

Ein Konzert in besonderer Atmosphäre

Lauschten dem Gartenkonzert: Monika Michalik mit ihren Nichten Mia und Amy. Foto: Kristina Weidelhofer, Klosterkammer

Im Garten des Klosters Marienwerder lauschten am Dienstag, 28. Juli 2020, 25 Besucherinnen und Besucher dem Duo „I Versatili“ mit Eva Politt und Klaus Bundies. Rosemarie Meding, Äbtissin des Klosters, hatte sich für die Ausrichtung des halbstündigen Musik-Kulturprogramms bei der Kulturarbeit der Stadt Hannover beworben, da momentan keine Konzerte in geschlossenen Räumen stattfinden dürfen. Unter freiem Himmel lauschten die Bewohnerinnen des Klosters – einer Einrichtung für selbstbestimmtes Wohnen im Alter – dem Gesang und den Klängen von Violine und Viola – und auch einige Nachbarn kamen zum vom Kulturzentrum Stöcken organisierten Konzert vorbei. Das Musikerduo „I Versatili“ spielte einen „bunten Sommerstrauß“ von Volksliedern bis Barockmusik. „Wir freuen uns sehr über dieses besondere Geschenk, was das Stadtteilzentrum für uns organisiert hat. Das war die erste Musik in diesem Jahr, die wir nicht selbst inszeniert haben“, sagte Rosemarie Meding: Seit Ausbruch der Corona-Pandemie, jeden Abend um 19 Uhr, wenn in Marienwerder die Kirchenglocken läuten, öffnen die Bewohnerinnen ihre Fenster. Dann spielte Schwester Maria-Martha Pollak auf der Mundharmonika „Der Mond ist aufgegangen“ und die anderen sangen dazu. Das Kloster Marienwerder gehört zum von der Klosterkammer Hannover verwalteten Stiftungsbesitz. Die Sonderbehörde des Landes betreut und unterstützt fünfzehn heute noch belebte evangelische Frauenklöster und Damenstifte in Niedersachsen. (ina)